Editorial Manager logo About Aries tabContact Us tabPartners Tab
link to journalslink to FAQlink to press releaseslink to request a demolink to SMXFlink to conferenceslink to resourceslink to EM user grouplink to EM discussion listlink to pre-print manager
imageKundenkommentare
Presse Information - 19. Mai, 2011
 

Editorial Manager® Presse Information

Die PDF Version dieser Presse Information können Sie hier herunterladen, die RTF Version hier.

FREIGABE: Langenfeld, 19. Mai 2011
KONTAKT: Roswitha Nottebaum, Dr. Manfred Schumacher

Japan Science and Technology Agency nutzt Editorial Manager für Journal-Management

Umschaltfunktion ermöglicht den Wechsel zwischen Japanisch und Englisch

Langenfeld, 19. Mai 2011: -Wie Aries Systems Corporation, Anbieter innovativer Workflow-Lösungen für Wissenschafts- und Fachverlage, jetzt bekannt gibt, hat sich die Japan Science and Technology Agency (JST) zum Einsatz von Editorial Manager für Online-Einreichungen und Peer-Review bei den von JST publizierten akademischen Journalen entschieden. Editorial Manager bietet dem Verlag die beispiellose Möglichkeit, über eine Umschaltfunktion zwischen japanischer und englischer Sprachmaske zu wechseln. Zudem verfügt das Aries-System über mehr Konfigurationsoptionen als jede andere Plattform.

Weltweit setzen bereits mehr als 4.000 Zeitschriften Editorial Manager für Online-Peer Review ein. Zahlreiche JST-Journale werden im Verlauf des Sommers 2011 auf eine Arbeitsweise mit dem System umgestellt.

“Wir sind der Auffassung, dass Japan die prominenten Resultate seiner naturwissenschaftlichen und technologischen Forschung möglichst rasch weltweit verfügbar machen sollte. Vor diesem Hintergrund konvertieren und geben wir zurzeit die digitalisierten Versionen der von den Societies publizierten Journale über unseren als J-STAGE bezeichneten Publikationsservice frei“, kommentiert Yoshiyuki Miyagawa, Manager des J-STAGE Project bei JST.

„Die über J-STAGE verfügbar gemachten Journale sind mit anderen digitalen Journal-Sites wie ChemPort, PubMed, CrossRef usw. verlinkt und von beliebiger Stelle auf diesem Globus zugreifbar. Im Frühjahr 2011 haben wir einen System-Upgrade auf J-STAGE3, eine neuere Version von J-STAGE, vorgenommen. Um den Wissenschaftlern die Nutzung noch weiter zu vereinfachen, wurde der ASP (Application Service Provider)-Service als optionales Feature mit der Bezeichnung `Online Submission Service´ implementiert“, so Miyagawa weiter.

Man habe Editorial Manager anlässlich der Implementierung in das J-STAGE3-System individuell angepasst. Der ASP-Service werde bereits umfassend von japanischen Wissenschaftler beim Einreichen ihrer Manuskripte im Ausland genutzt. „Wir freuen uns, unser Einreichungssystem durch diese Zusammenarbeit mit dem weltweit eingesetzten Editorial Manager weiter ausbauen und verbessern zu können“, sagt Miyagawa.

„Wir fühlen uns geehrt, mit einer so wichtigen Organisation und solch angesehenen Zeitschriften zusammenarbeiten zu können. Da sich Aries ausschließlich auf Workflow-Systeme fokussiert, ist unsere Lösung auch technologisch sehr ausgereift. Das zeigt sich etwa an der beispiellosen Möglichkeit, die Workflow-Schnittstelle zwischen Sprachen dynamisch hin- und herschalten zu können“, erklärt Richard Wynne, Vice President für Sales und Marketing bei Aries.

Kurzinfo zu Editorial Manager
Die online-basierte Einreichungs- und Peer Review-Lösung Editorial Manager (EM) wird zurzeit von weltweit mehr als 4.000 Fachzeitschriften genutzt, die von 150 wissenschaftlichen Societies, Universitäts- sowie kommerziellen Verlagen publiziert werden. EM bietet den Anwendern ein umfassendes Content-Management sowie die Abwicklung des vollständigen Workflows, der im Rahmen des Einreichungs- und Begutachtungsprozesses bis zur Produktion wissenschaftlicher Fachzeitschriften anfällt.

.Über Japan Science and Technology Agency (JST)
Die Japan Science and Technology Agency (www.jst.go.jp/EN/) ist eine japanische integrierte Wissenschafts- und Technologie-Organisation, die eine umfassende Infrastruktur für den Gesamtprozess der Wissenserzeugung und –verwertung bietet.

.Über Aries Systems
Aries Systems Corporation (www.editorialmanager.com) bietet Wissenschaftsverlagen weltweit neuartige Möglichkeiten zur umfassenden Bereitstellung von hochwertigem Content. Die innovativen und investitionssicheren Workflow-Lösungen des Unternehmens verwalten die komplexen Prozesse des modernen Print- und Elektro­nischen Publishing – von der Einreichung über die redaktionelle Verwaltung und das Peer Review bis hin zur Verwaltung während der Herstellung und zum Vertrieb in die Publikationskanäle. Vor dem Hintergrund der sich weiterentwickelnden Verlagslandschaft fokussiert sich Aries auf die Bereitstellung von Lösungen, die Wissenschaftler und Verlage bei der Entdeckung und Verbreitung von menschlichem Wissen unterstützen. In Deutschland ist Aries Systems seit 1997 durch die Aries GmbH & Co. KG mit Sitz in Langenfeld / Rheinland vertreten.

.Über Atlas
Die 1986 als Systementwicklungsfirma gegründete ATLAS (www.atlas.jp/english.html) mit Firmensitz in Tokio ist der Distributionspartner von Aries in Japan. Das Unternehmen hat im Auftrag der Japan Science and Technology Agency (JST) die elektronische Journal-Hosting-Plattform J-STAGE entwickelt und bietet den Support für Benutzer. ATLAS ist das einzige Unternehmen Japans, das sich auf wissenschaftliche Publikationssysteme spezialisiert hat.

 
     
 


Editorial Manager, Preprint Manager, Commerce Manager, DocuRights, Knowledge Finder and Enhancing the Power of Knowledge are trademarks of Aries Systems Corporation. All other trademarks referenced herein are the property of their respective owners.

 
link to more Resources link to More News link to home Link to Partners Link to Contact Us link to index.html link to About Aries